Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen

  • dem Besteller von Eintrittskarten bzw. Reservierungen (nachstehend „Besteller“) und ANJA WENDZEL, wenn ANJA WENDZEL Vermittler ist (nachstehend „Vermittler“ genannt) und
  • dem Besteller von Eintrittskarten bzw. Reservierungen (nachstehend „Besteller“) und ANJA WENDZEL, wenn ANJA WENDZEL Veranstalter ist (nachstehend „Veranstalter“ genannt).

Ob der Besteller Vertragspartner des Veranstalters oder des Vermittlers wird, richtet sich nach dem jeweiligen Angebot, bzw. der gebuchten Veranstaltung und ergibt sich aus der Bewerbung durch ANJA WENDZEL bzw. der auf der Webseite von ANJA WENDZEL (www.genusskonzerte.at) bei der Bestellung insoweit erfolgten Eintragung.

I. Regelungen zwischen Besteller und Vermittler

 

I.1. Geltungsbereich der AGB

Diese AGB gelten ausschließlich in der vorliegenden Form. Entgegenstehende oder von diesen abweichende Bedingungen des Veranstalters (außer die von ANJA WENDZEL) sind für uns nicht bindend und werden von uns nicht anerkannt, es sei denn, der Vermittler hätte aus-drücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Alle Vereinbarungen, die zwischen dem Vermittler und dem Besteller zwecks Ausführung des Vertrages und der Durchführung der jeweils gebuchten Veranstaltung getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

2. Vertragsabschluss und Versand

2.1 Ein verbindlicher Vertrag kommt zwischen dem Besteller und dem Veranstalter nach erfolgter Zustimmung des Bestellers zu den vor-liegenden AGB durch die Übermittlung der schriftlichen oder telefonischen Reservierungsanfrage des Bestellers (Angebot) und der münd-ichen oder per Fax, Post oder E-Mail des Vermittlers oder seines Erfüllungsgehilfen (Angebotsannahme) zustande. Für einzelne Veran-staltungen gelten teilweise unterschiedliche Preise.

2.2 Der Besteller erhält grundsätzlich eine Eintrittskarte und ist verpflichtet, die erhaltene Eintrittskarte nach Zugang auf Richtigkeit zu über-prüfen und dem Vermittler eventuelle Fehler unverzüglich mitzuteilen.

2.3 Der Versand der Eintrittskarten/Gutscheine erfolgt per einfachem Postweg grundsätzlich innerhalb von 5 Werktagen nach Bestätigung der Buchung und Zahlungseingang oder Bestätigung der Gutschrift durch ein Kredit -oder Kreditkarteninstitut. Sollten die Eintrittskarten bzw. Gutscheine nicht innerhalb von 10 Tagen nach der Buchungsbestätigung dem Besteller zugegangen sein, ist er verpflichtet, dieses dem Vermittler unverzüglich mitzuteilen.

2.4 Bei Verlust der Eintrittskarten bzw. Gutscheine auf dem Postweg erhält der Besteller eine Ersatzkart bzw. einen Ersatzgutschein, der die Originaleintrittskarte bzw. -gutschein ersetzt. Entsprechende Originaleintrittskarten werden beim Veranstalter registriert und verlieren ihren Wert.

3. Zahlungsweise / Preise

3.1 Der vom Vermittler angegebene Preis beinhaltet die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Gesamtpreis beinhaltet alle Gebühren, die nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig sind. Hiervon abweichend kann bei Zahlungsart Vorkasse der angegebene Gesamtpreis bis zu dem vereinbarten oder dem Besteller mitgeteilten Datum vollständig auf das Konto vom Ver-mittler überwiesen werden. Der Besteller ist ver-pflichtet, den auf der Reservierungsbestätigung angegebenen Preis unverzüglich, aber spätestens innerhalb von 5 (fünf) Tagen auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen, soweit nicht Vorkasse oder direkte Zahlung auf elektronischem Wege (Visa | MasterCard | EuroCard) etc.) vereinbart wurde. Die Frist beginnt mit Zugang der Rechnung und endet bei Zahlungseingang auf dem Konto des Vermittlers. Bei nicht feststellbarer Gutschrift des Gesamtpreises ist der Vermittler berechtigt, die Versendung der Karten und Waren zu verweigern, bis die Zahlung nachgewiesen wird oder festgestellt wurde.

3.2 Bei kurzfristigen Vorbestellungen (sieben oder weniger Werktage vor der Veranstaltung) und soweit durch den Vermittler eine andere Zahlung nicht angeboten wird, werden die Karten beim Veranstalter auf den Namen des Bestellers hinterlegt. Der fällige Betrag ist vor dem Be-ginn der Veranstaltung am jeweiligen Veranstaltungsort bar beim Veranstalter zu zahlen. Der Veranstalter ist dann zum Einzug der Preise und Gebühren ermächtigt. Die Plätze werden gegen Nennung des Namens und Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises (Reisepass, Per-sonalausweis, Führerschein etc.) ausgegeben.

3.3 Das Ticket berechtigt ausschließlich den berechtigten Inhaber zum einmaligen Besuch des Veranstaltungsortes und verliert mit dessen Verlassen seine Gültigkeit.

4. Rücktritt | Umtausch | Widerruf

4.1 Rücktritt und Umtausch sind ausgeschlossen. Beim Verkauf von Eintrittskarten bzw. Reser-vierungen oder Gutscheinen besteht kein Widerrufsrecht und kein Rückgaberecht des Be-stellers. Nach Zahlungseingang ist jede Bestellung von Plätzen verbindlich und weder Krank-heit, Todesfall, Wetter noch sonstige Umstände berechtigen zum Rücktritt oder Umtausch. Dies gilt nicht, wenn aufgrund von Krankheit, Todesfall, Wetter oder sonstigen Umständen die gebuchte Veranstaltung ausfällt; in diesem Fall kann der Besteller die Reservierung für die ausgefallene Veranstaltung nach seiner Wahl - vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Plätzen - auf eine andere gleichwertige Veranstaltung umschreiben lassen oder den Preis erstattet bekommen.

4.2 Eine verbindliche Bestellung kann auf Dritte umgeschrieben werden. Ein entsprechender Wunsch zur Umschreibung ist uns rechtzeitig und angemessen vor der entsprechenden Ver-anstaltung zu den üblichen Geschäftszeiten schriftlich mitzuteilen. Diese Umschreibung ent-faltet erst ihre rechtliche Wirkung, wenn sie vom Vermittler schriftlich bestätigt wird.

4.3 Gutscheine für GenussKonzerte®-Veranstaltungen können für alle preislich gleichwertigen Veranstaltungsorte und -tage durch ent-sprechende Reservierung eingelöst werden, vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Plätzen. Eine Barauszahlung, auch von Restbeträgen, ist nicht möglich.

4.4 Betriebsbedingte Änderungen von Veranstaltungsterminen bleiben vorbehalten. Der Vermittler weist darauf hin, dass der Veranstalter sich vorbehält, eine angekündigte Veran-staltung abzusagen, sofern nicht eine ausreichende Zahl von verbindlichen Reservierungen vorliegt. Im Falle einer solchen Absage wird der Besteller unverzüglich – soweit entsprechende Kontaktdaten bei uns gespeichert sind – per E-Mail und/oder per Telefon und/oder Fax benachrichtigt. Im Falle der Absage kann der Besteller die Reservierung für die ausgefallene Veran-staltung nach seiner Wahl – vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Plätzen – auf eine an-dere gleichwertige Veranstaltung von uns umschreiben lassen oder den gezahlten Preis erstattet bekommen, sofern er uns unverzüglich nach unserer Mitteilung schriftlich über den entsprechenden Wunsch in Kenntnis setzt. Gleiches gilt, sofern im Falle einer Terminänderung der Besteller an dem neuen Termin nicht teilnehmen kann.

4.5 Für Schäden, die durch die Anreise zu ausgefallenen Veranstaltungen entstehen, übernimmt weder der Veranstalter noch Vermittler eine Haftung. Auswärtigen Besuchern wird daher empfohlen, sich die Veranstaltung vor der Anreise kurzfristig telefonisch bestätigen zu lassen und an Wochenenden sich direkt beim Veranstaltungsort zu informieren.

4.6 Der ausschließliche Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis ist Graz. Erfüllungsort ist Graz, sofern sich aus der jeweiligen Reservierung bzw. Veranstaltung nichts anderes ergibt. Es kommt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen zur Anwendung.

4.7 Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung aus wichtigem Grund abzusagen oder zeitlich sowie räumlich zu verlegen. Dies gilt insbesondere bei unzureichender Teilnehmerzahl oder Erkrankung der Mitwirkenden. Aus wichtigem Grund ist der Veranstalter auch dazu berechtigt, den Veranstaltungsort zu wechseln. Die Teilnehmer werden hiervon umgehend per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Bereits gezahlte Gebühren werden bei Absage der Veranstaltung zurückerstattet. Ein weiterer Schadensersatzanspruch besteht nicht. Bei Ausfall eines Künst-lers behalten wir uns vor, gleichwertigen Ersatz zu stellen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Veranstaltungsge-bühren. Eine Haftung für Folgeschäden auf-grund der Verschiebung und Absage der Veranstaltung ist ausgeschlossen.

5. Haftung und Datenschutz​

5.1 Siehe unten ABG Veranstalter, B. II. Haftung und Datenschutz

5.2 Anfertigen von Fotos und Verwendung von Fotos durch ANJA WENDZEL

Im Rahmen von Auftritten von ANJA WENDZEL bzw. von GenussKonzerten im Allgemeinen, fertigen wir sowohl Fotos, wie auch Videoclips an. Die Bilder bzw. Videoclips werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf unseren Websites - www.genusskonzerte.at und www.anjawendzel.at - und auch in Social Media Kanälen (wie z.B. Facebook, INSTAGRAM etc.) sowie in Printmedien (wie z.B. eigene Werbebroschüren oder Zeitungen und Magazinen) veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung (bitte LINK anklicken). 

II. Regelungen zwischen Besteller und Veranstalter

Soweit der Vermittler auch Veranstalter ist, gelten folgende Bestimmungen:

II. 1. Veranstaltungsorte und Haftung:

1.1 Für das Verhalten an den Veranstaltungsorten gilt das Recht des Veranstalters oder dessen Geschäftsbedingen, welche der Besteller verpflichtet ist, bei den einzelnen Veranstaltern selber einzusehen oder anzufordern.

1.2 Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Besetzung der Mitwirkenden. Besetzungs-änderungen bleiben daher vorbehalten und führen nicht zu einem Anspruch auf Rückerstattung oder Minderung.

1.3 Der Veranstalter sichert seinen Kunden wegen seines künstlerischen Angebotes mit kulinarischem Angebot (Dinner-Show) nicht das sonst für Restaurants sonst so bestimmte Maß an Bein- und Ellenbogenfreiheit, sowie Ruhe am Tisch zu. Während der Veranstaltung sitzt der Be-steller gemeinsam mit anderen Gästen an Tischen oder Tafeln, während die Vorstellung läuft. Der Veranstalter behält sich vor, die Bestuhlung bei Bedarf zu verändern oder zu erweitern.

1.4 Menüänderungen/Änderungen der Speisenauswahl oder der Küche/des Caterers bleiben – auch, aber nicht nur, unter saisonalen Ge-sichtspunkten oder Gesichtspunkten der Verfügbarkeit – vorbe-halten. Sonderwünsche bei der Menüzusammenstellung können nur bei vorheriger rechtzeitiger Mitteilung gegebenenfalls berücksichtigt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ANJA WENDZEL